6. Kuchen, Gebäck, Teig







Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 15
Zutaten Amerikaner:
65 g weiche Butter
60 g Zucker oder Honig
2 Ei
250 g Mehl
3 TL Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
100 ml Milch oder Sahne
1 Prise Salz


Zutaten Zitronenglasur:
200 - 250 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
2 Tropfen Zitronenbacköl
1 - 2 EL heißes Wasser

Ablauf:
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch/Sahne nach und nach unter die Schaummasse rühren. Sollte der Teig zu fest sein, noch etwas Milch zugeben. Backblech mit Backpapier belegen. Dann vom Teig mit einem Esslöffel oder dem Eisportionierer gleichmäßig große Häufchen in genügend großem Abstand auf das Blech setzen. Mit einem Messer etwas glatt streichen. Die Häufchen laufen beim Backen auseinander. Backofen 5 Min. auf 180°C (Heißluft 160°C)vorheizen. Dann Blech einschieben und Amerikaner 20 - 25 Min. goldbraun backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Die abgekühlten Amerikaner mit einer Palette vom Backpapier lösen und die Unterseite mit Zitronenglasur bestreichen.
Gesiebte Puderzucker in einer kleinen Schüssel solange mit den übrigen Zutaten verrühren, bis glatte glänzende Masse entstanden ist. Diese Masse mit einem Messer dick auf die Unterseite der Amerikaner streichen. Trocknen lassen.

Tipp:
Für Kindergeburtstage können die Amerikaner mit Smarties, Rosinen, Mandelkernen oder Schokostreusel zu lustigen Gesichter verwandelt werden.

Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 15
Zutaten Vollkorn-Amerikaner:
150 g weiche Butter
100 g Zucker oder Honig
1 Ei
150 g Weizenvollkornmehl
50 g Mehl Type 405
50 g feines Maismehl
50 g Stärkemehl
1 Päckchen Vanillezucker
0,2 l Sahne

Zutaten Zitronenglasur:
200 - 250 g Puderzucker
1 EL Zitronensaft
2 Tropfen Zitronenbacköl
1 - 2 EL heißes Wasser

Ablauf:
Butter, Zucker und Ei schaumig rühren. Mehl mit Maismehl, dem Stärkemehl und der Vanille mischen und abwechselnd mit der Sahne nach und nach unter die Schaummasse rühren. Sollte der Teig zu fest sein, noch etwas Milch zugeben. Backblech mit Backpapier belegen. Dann vom Teig mit einem Esslöffel oder dem Eisportionierer 12 - 16 gleichmäßig große Häufchen in genügend großem Abstand auf das Blech setzen. Die Häufchen laufen beim Backen auseinander. Backofen 5 Min. auf 200°C vorheizen. Dann Blech einschieben und Amerikaner 15 - 20 Min. goldbraun backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Die abgekühlten Amerikaner mit einer Palette vom Backpapier lösen und die Unterseite mit Zitronenglasur bestreichen.
Gesiebte Puderzucker in einer kleinen Schüssel solange mit den übrigen Zutaten verrühren, bis glatte glänzende Masse entstanden ist. Diese Masse mit einem Messer dick auf die Unterseite der Amerikaner streichen. Trocknen lassen.

Tipp:
Für Kindergeburtstage können die Amerikaner mit Smarties, Rosinen, Mandelkernen oder Schokostreusel zu lustigen Gesichter verwandelt werden.

Zubereitungszeit: ca. 150 Min. (über Nacht kühlen lassen)  Portionen: 12 Stück Kuchen
Zutaten Biskuitteig:
2 Eier
3 Essl. kaltes Wasser
75 g Zucker
½ Päckchen Vanillezucker
125 g Weizenmehl
1 Tl Backpulver

Zutaten Belag:
6 gelbe Bananen
1 Zitrone
1 Päckchen Vanille-Pudding
4 Essl. Zucker
½ l Milch
6 Blatt Gelatine
600 ml Sahne
50 g Zartbitterschokolade


Ablauf:
Biskuit von 2 Eiern backen: zwei Eier in Eigelb und Eiweiß trennen; das Eiweiß mit dem Wasser und etwas Zucker zu Eischnee verarbeiten. Das Eigelb mit dem restliche Zucker cremig quirlen und den Eischnee vorsichtig unterheben. Das Mehl mit Backpulver über die Masse sieben und langsam unterheben. Den Teig in eine hohe Tortenform gießen und bei 175 ° Celsius ca. 15 backen. Anschließend den Biskuit in der Form auskühlen lassen.
5 - 6 gelbe Bananen der Länge nach halbieren und im Saft von einer Zitrone wälzen, die Bananen auf den abgekühlten Boden legen, den restlichen Zitronensaft über die Bananen gießen.

1 Pck. Vanillepudding-Pulver mit 4 Essl. Zucker vermischen und nach Vorschrift kochen (½ l Milch) 1 Pck. = 6 Blatt Gelatine einweichen.

Anschließend im heißen Pudding auflösen, öfters umrühren, so dass keine Haut entsteht.

500 ml Becher süße Sahne steif schlagen, unter den abgekühlten Pudding ziehen und auf die Bananen verteilen. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

Danach 100 ml süße Sahne mit ½ Tafel Zartbitter-Schokolade aufkochen und dünn auf die Vanillecreme streichen.
Über Nacht in den Kühlschrank stellen.


Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 15
Zutaten:
500 g Mehl
1 Hefewürfel
80 g Zucker
1/8 l Milch
80 g weiche Butter
2 Eier
1 Prise Salz


Ablauf:
Im warmen Raum arbeiten und bei ca. 200°C backen. Mehl in die Schüssel geben, in der Mitte eine Kuhle machen und die Hefe und eine Tasse warme Milch vermischen. Das ganze 1 Stunde quellen lassen. Danach die restlichen Zutaten untermischen, den Teig kräftig schlagen und im warmen ruhen lassen (1-2 Stunden).

Danach den Teig verarbeiten zu Pizza, Kuchen oder Zopf.


Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 10
Zutaten:
2 L Milch
5 Tafel Zartbitterschokolade
10 Päckchen Vanillezucker
100 g Zucker
10 Eier
10 TL Stärkemehl
40 Birnenhälften aus der Dose
Mandelstifte


Ablauf:
60 EL Milch in Schüttelbecher füllen. Ei, Zucker und Stärkemehl zufügen und alles gut durchschütteln. Schokolade in Stücke brechen.
Die Schokolade mit dem Vanillezucker unter Rühren in der restlichen Milch langsam erhitzen, bis Schokolade geschmolzen ist.
Nun Schüttelbecher noch einmal kurz aufschütteln und Masse in kochende Milch einrühren. Alles kurz aufpuffen lassen.
Schokoladensoße vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
Dabei öfter umrühren, damit sich keine haut bildet.
Birnenhälften mit der Schnittseite nach unten in Glasschüsselchen legen. Mit Mandelstiften Igelstacheln gestalten.
Nun die Schokoladensoße über den "Igelkörper" gießen, so dass der "Kopf" hell bleibt.


Zubereitungszeit: ca. 45 Min.  Portionen: 12
Zutaten:
5 große Eier
175 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl
2 Essl. heißes Wasser
250 g Sahnequark 40 %
3 große Becher Schlagsahne à 200 g
1 ungespritzte Zitrone
10 Blatt weiße Gelatine
2 Dosen Mandarinen
oder Ananas in Stückchen
ca. 80 g Puderzucker


Ablauf:
Für den Tortenboden: die Eier werden mit 100 g Zucker und heißem Wasser ca. 3 Min. auf höchster Stufe schaumig gerührt. Dann wird das Mehl unter gehoben. Die Masse kommt in eine hohe, runde, gefettete Backform (26 - 28 cm) und wird bei 180° - 200°C ca. 25 Min. gebacken. Der Tortenboden darf auskühlen und wird mit einem Faden in der Mitte quer geteilt. Der untere Tortenboden wird wieder in die Form mit Ring geben und mit den Mandarinen belegt.

Für die Creme:
3 Becher Sahne steif schlagen, mit dem Quark vermischen und 75 g Zucker und Vanillezucker, Zitronensaft und -schale dazu geben. Die Gelatine wird in einem Topf gelegt und mit Hitze aufgelöste. Die flüssige Gelatine leicht abkühlen lassen und vorsichtig in die nicht zu kalte Quark-Sahne Masse eingerührt. Das Ganze kommt nun auf den Tortenboden mit den Mandarinen und wird glatt gestrichen. Die zweite Hälfte des Tortenbodens wird oben auf gelegt. Die Torte wird mindestens 3 Stunden im Kühlschrank gekühlt und vor dem Verzehr mit Puderzucker bestreut.


Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 15
Zutaten:
200 gr. Zucker
2 ganze Eier
200 gr. geriebene Kokosnüsse
Saft einer ½ Zitrone

Ablauf:
Eier trennen. Eiklar zu sehr steifem Schnee schlagen, 100 gr. Zucker einrieseln lassen und noch einmal gut schlagen.
Eigelb mit 100 gr. Zucker ebenfalls schaumig schlagen. Zitronensaft zufügen und unterrühren. Kokosnüsse unter Eigelbmasse verheben (nicht mit dem Rührgerät!).
Dann den Eischnee in 3 Portionen unterheben.
Mit Löffeln (oder Spritzbeutel) Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Bei 160°C hell backen (ca. 10 - 15 Min.).


Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 15
Zutaten:
250 gr. weiße Schokolade
100 gr. Puderzucker
50 gr. Kokosfett (Palmin)
150 gr. Kokosflocken
1 Vanillezucker

Ablauf:
Ein Kochtopf wird zur Hälfte mit Wasser gefüllt.
Eine Porzellan- oder Metallschüssel auf den Topf stellen.
Kokosfett in Stücke brechen und in die Schüssel gelegt.
Das Wasser wird nun erhitzt bis das Fett geschmolzen ist.
Nun wird die Schokolade in keine Stücke gebrochen und dazu gelegt.
Die schmelzende Schokolade nach und nach mit dem Fett verrühren.
Die Schüssel aus dem Topf nehmen und die Kokosflocken mit dem Puderzucker und Vanillezucker untermischen.
Mit 2 Teelöffeln gleichmäßig kleine Nockerl formen und auf ein Blech mit Backpapier setzen.
Kokosnockerl in einem kühlen Zimmer trocknen lassen.


Zubereitungszeit: ca. 80 Min.  Portionen: 15
Zutaten:
400 gr. gerieben Mandeln
190 gr. brauner Zucker
40 gr. Mehl
½ Päckchen Backpulver
1 TL Lebkuchengewürz
50 gr. Zitronat
50 gr. Orangeat
50 gr. Rosinen
5 Eier
ca. 70 Oblaten, 50 mm
30 ganze Mandeln
Schokoladenglasur

Ablauf:
Die trockenen Zutaten in einer großen Rührschüssel mischen.
Zitronat, Orangeat und Rosinen mit etwas Mehlmischung im Elektrohacker portionsweise fein hacken und zur Mehlmischung geben.
Eier verquirlen und mit dem Kochlöffel unter die Backzutaten rühren.
Backblech mit Backpapier auslegen. Die Lebkuchenmasse am besten mit einem nassen Teelöffel ( Innenseite benutzen wie beim Nockerl formen ) auf die Backoblaten streichen.
Die Hälfte der Lebkuchen mit Mandel verzieren.
Bei ca. 160°C Heißluft ca. 15 Min. backen.
Die fertigen Lebkuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Inzwischen Schokoladenguss anwärmen.
Auf die unverzierten Lebkuchen Schokoladenguss aufstreichen.


Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 15
Zutaten:
3 Tassen Mehl
1 - 1 ½ Tassen Zucker
1 Tasse Öl
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
1 Tasse Limo
4 Eier
1 Prise Salz

Ablauf:
Eier mit Zucker und Öl schaumig rühren. Salz, Vanillezucker und Limo hinzufügen.
Mehl mit Backpulver vermischen und unterheben.
In gefetteter und bemehlter Guglhupf- oder Kastenform bei 180°C ca. 45 Min. backen.
Mit Puderzucker übersieben.


Zubereitungszeit: ca. 70 Min.  Portionen: 15
Zutaten:
200 gr. Vollmilchschokolade
200 gr. Mandelstifte


Ablauf:
Ein Kochtopf wird zur Hälfte mit Wasser gefüllt.
Eine Porzellan- oder Metallschüssel auf den Topf stellen.
Nun wird die Schokolade in kleine Stücke gebrochen und in die Schüssel gelegt.
Das Wasser wird nun auf mittlerer Stufe erwärmt, bis die Schokolade geschmolzen ist.
Die Schüssel aus dem Topf nehmen und in die Mandelstifte untermischen.

Mit 2 Teelöffeln gleichmäßig kleine Portionen auf ein Blech mit Backpapier setzen.
Mandelknusperchen in einem kühlen Zimmer trocknen lassen.


Zubereitungszeit: ca. 80 Min.  Portionen: 15
Zutaten Teig:
225 gr. Mehl
1 gestrichener TL Backpulver
80 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
100 gr. kalte Margarine
1 Ei
Aprikosenmarmelade


Zutaten Belag:
100 gr. Margarine
80 gr. Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Wasser
200 gr. geriebene Haselnüsse
1 EL Rum oder
½ Fläschchen Rumaroma

Ablauf:
Alle Teigzutaten schnell zu einem geschmeidigen Mürbteig verarbeiten.
Der Teig wird nun zu einem Rechteck ausgerollt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt. Mit einer Gabel sticht man nun einige Male in den Teigboden und bestreicht ihn mit Marmelade.

Für den Belag erwärmt man das Fett und rührt anschließend die restlichen Zutaten ein.
Diese Masse lässt man etwas abkühlen und streicht sie dann gleichmäßig auf den Mürbteig.
Bei 180°C muss der Blechkuchen nun ca. 20 - 30 Min. gebacken werden.
Das Gebäck nun aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.
Anschließend wird das Gebäck in Viereck von ca. 5 cm Kantenlänge geschnitten und diese dann in Hälften geteilt, dass Dreiecke entstehen.


Zubereitungszeit: ca. 50 Min.  Portionen: 15
Zutaten:
210 gr. Butter
250 gr. Dinkelmehl
100 gr. gemahlene Haselnüsse
60 gr. Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
ca. 200 gr. ganze Haselnüsse


Ablauf:
Alle Zutaten auf einem Backbrett zu einem geschmeidigen Mürbteig verarbeiten.
Teig zu einer dicken Rolle formen, auf Teller legen, mit Folie abdecken und ca. 30 Min. kühl stellen.
Dann den Teig in 4 teilen und jeweils eine lange Rolle formen, gleichmäßige Scheiben davon abschneiden und diese zu Kugeln formen.
Die Kugeln nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und in jede Kugel eine Haselnuss hineindrücken.
Jedes Blech bei 175°C ca.15 Min. backen bis die Nusskugeln goldbraun sind.


Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 15
Zutaten:
250 gr. Mehl Type 405 oder Weizenvollkornmehl
2 TL Backpulver
120 gr. Zucker oder Honig
150 gr. weiche Margarine
3 Eier
abgeriebene Schale einer ½ Zitrone
6 - 8 EL Milch


Zutaten Belag:
4 - 6 Äpfel, je nach Größe
Saft einer ½ Zitrone
1 EL Puderzucker zum Bestreuen


Ablauf:
Mehl mit Backpulver vermischen, dann alle restlichen Zutaten bis auf die Milch zugeben. Mit dem Handrührgerät (Rührbesen) zuerst auf eine kleine Stufe durchrühren, dann Milch zugeben und auf höchster Stufe ca. 3-5 Min rühren, bis Masse hell und cremig aussieht (nicht länger rühren, sonst wird Teig zäh).
Der Teig soll schwer und breit reißend vom Löffel fallen, jedoch soll er weich gehalten sein, dass das Obst einsinken kann. Evtl. noch etwas Milch zugeben.
Springform mit Backpapier auslegen. Die Ränder fetten und mehlen. Den fertigen Teig in den Spritzform füllen, gleichmäßig verteilen und ca. 15 Min. ruhen lassen. Diese Zeit braucht das Vollkornmehl um auszuquellen. Inzwischen Äpfel schellen, halbieren oder vierteln und entkernen. Die Äpfel auf der Oberseite streifenweise einschneiden und mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun anlaufen. Dann den Kuchen damit belegen.
Nun Kuchen in den kalten Ofen schieben ( 2. Stufe ) und bei Mittelhitze ( ca. 175°C Ober-/Unterhitze oder 160°C Heißluft ) ca. 40 - 50 Min. backen. Am Ende der Garzeit die Garprobe machen, d. h. mit einem Holzstäbchen in die Mitte des Kuchens einstechen. Wenn beim Herausziehen kein Teig mehr hängen bleibt, ist der Kuchen fertig.
Nun den Kuchen einige Minuten abkühlen lassen, dann den Rand mit einem Messer lösen, die Springform öffnen und Kuchen mit einem "Kuchenretter" auf ein Kuchengitter geben und vollständig auskühlen lassen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.


Zubereitungszeit: ca. 80 min.
Zutaten:
250 gr. Butter
200 gr. Zucker
6 Eier
200 gr. geriebene Blockschokolade
250 gr. geriebene Nüsse
100 gr. Mehl
Schokoladenglasur


Ablauf:
Aus Butter, Zucker und Eiern eine Schaummasse rühren. Dann Schokolade, Mandeln und Mehl zugeben und alles nochmals rühren. Der Teig soll eine weiche streichfähige Beschaffenheit haben.
Backblech mit Backpapier auslegen, Teig aufstreichen und bei ca. 190°C (Ober-/Unterhitze) oder 170°C Heißsluft ca. 20 Min. backen.
Inzwischen Schokoladenguss anwärmen.
Die fertig gebackene Teigplatte aus dem Ofen nehmen und mit einer Palette den Schokoladenguss aufstreichen.
Schokoladenbrot sofort in gleichmäßige Würfel schneiden und abkühlen lassen.
Nach dem Abkühlen in gut schließbare Dosen füllen und nicht zu warm lagern.

Tipp:
Schokoladenbrot schmeckt am besten, wenn es nicht zu lange aufbewahrt wird. Falsch gelagert kann es leicht austrocknen bzw. zu Schimmelbildung kommen.

Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 15
Zutaten:
125 gr. weiche Butter
100 gr. Zucker
1 Ei
60 geriebene Mandeln
100 gr. Mehl
80 gr. Speisestärke


Zutaten Abwandlung Schokospritzgebäck:
Zutaten wie oben, zusätzlich:
2 EL Kakao
2 EL Rum

Schokoladen-, Nuss- oder helle Kuchenglasur, Streusel, gehackte Mandeln


Ablauf:
Aus Butter, Zucker und Eiern ein Schaummasse rühren. Dann Mandeln, Stärkemehl und Mehl zugeben und alles nochmals rühren. Für Schokospritzgebäck Kakao und Rum ebenfalls unterrühren.
Der Teig soll eine weiche Beschaffenheit haben.
Backblech mit Backpapier auslegen.
Teig in Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und kleine Ringe spritzen.
Bei ca. 180°C ( Ober-/Unterhitze) oder 160°C Heißluft ca. 8 - 10 Min. hell backen.
Die abgekühlten Ringe mit Kuchenglasur bestreichen und mit Streuseln, gehackten Mandeln o. a. verzieren.


Zubereitungszeit: ca. 60 Min.  Portionen: 12
Zutaten:
500 gr. Butter 240 gr. Zucker 1 Kg Mehl 2 Päckchen Backpulver 1 TL geriebene Zitronenschale 2 Prise Salz 2 TL Zimtpulver 2 Ei



Zutaten Belag:
100 gr. geriebene Mandeln
1,5 - 2 Kg Zwetschgen oder Äpfel oder
2 Gläser Sauerkirschen


Ablauf:
Eine Springform mit Backpapier auslegen.
Für den Belag das Obst waschen, evtl. schälen, entkernen und zerteilen (Äpfel in schmale Spalten schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und bis zum Auflegen abdecken; Zwetschgen zweimal einschneiden).
Falls eingemachtes Obst verwendet wird: Obstkonserve abgießen (Saft weiter verwenden) und Obststücke in Sieb abtropfen lassen.
Die Butter bei schwacher Hitze schmelzen lassen.
Mehl, Zucker, Backpulver, Zitronenschale, Zimt und Salz in einer Rührschüssel mischen. Die flüssige Butter und das Ei zufügen und mit dem Knethacken des Handrührgerätes zu einem krümeligen Teig verarbeiten.
Nun die Hälfte des Teiges in die Form geben und festdrücken.
Die Mandeln auf den Teig streuen und Kuchenboden mit dem Obst belegen.
Den restlichen Teig darüber verkrümeln.
Den Mürbteigkuchen nun im Backofen (auf der 2. Schiene von unten) bei 170°C (Heißluft) oder 185°C (Ober-/Unterhitze) in ca. 40 Min. goldgelb backen.